Diese Seniorenversicherungen sollten Sie abschließen

Gerade mit zunehmendem Alter wachsen die Risiken, dass etwas passiert. Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich am beste frühzeitig mit dem Thema Seniorenversicherungen auseinandersetzen. Kommt es im Alter zu einem finanziellen oder gesundheitlichen Desaster, lässt sich das nicht mehr so einfach ausgleichen wie in jungen Jahren. Deshalb sollten Senioren sich besonders gewissenhaft absichern. Mit den folgenden Versicherungen klappt das.

Private Haftpflichtversicherung

Diese Versicherungen gehört zwar nicht speziell zu den Seniorenversicherungen, sollte aber dennoch in keinem Haushalt fehlen. Leider versäumen viele Menschen, die private Haftpflicht in jungen Jahren abzuschließen. Spätestens als Senior sollten Sie sich darum kümmern, eine entsprechende Police abzuschließen. Diese private Haftpflicht schützt Sie immer dann, wenn Menschen oder Dinge unabsichtlich durch Ihr Handeln zu Schaden kommen. Im Sinne der Seniorenversicherungen ist die Versicherung wichtig, weil manche Menschen im Alter vergesslicher oder unaufmerksamer werden. Ein Unglück passiert dann noch viel schneller als bei jungen Personen.

Sonderfälle: Hundehalter und Immobilienbesitzer

Sofern Sie eine eigene Immobilie besitzen, gehört ganz klar in die Sparte Seniorenversicherungen: die Wohngebäudeversicherung. Hier werden Schäden an der Wohnung oder einem Haus versichert, die zum Beispiel durch Hagel, durch Feuer oder durch einen Blitzeinschlag verursacht werden. Je nach Police ist es sinnvoll, dass diese Versicherung noch durch eine Versicherung gegen Elementarschäden erweitert wird.

Nicht nur Immobilienbesitzer, sondern auch Hundehalter brauchen eine spezielle Versicherung. Wenn Sie sich als Senior einen Hund anschaffen, sollten Sie wissen: Die Haftpflichtversicherung speziell für Hunde gehört nicht nur zu den wichtigsten Seniorenversicherungen, sondern ist in Deutschland sogar Pflicht. Sie kommt für alle Schäden auf, welche durch Ihren Hund an Personen oder Dingen entstehen.

Bei Reisen gut versichert mit Seniorenversicherungen

Wenn Sie eine Reise ins Ausland machen, greift bei einem Unfall oder bei einer Krankheit nicht automatisch Ihre normale Krankenversicherung. Stattdessen sollten Sie im Rahmen der Seniorenversicherungen eine spezielle Krankenversicherung für das Ausland abschließen. Diese gilt nur für einen begrenzten Zeitraum und kommt zum Beispiel für Kosten auf, welche durch eine Überführung nach Deutschland entstehen. Senioren tragen in der Regel aufgrund der körperlichen Gebrechlichkeit ein deutlich höheres Risiko, im Urlaub auf einen Arzt oder eine Klinik angewiesen zu sein.

Die Hausratversicherung

Auch hier handelt es sich nicht ausdrücklich um eine Versicherung, die nur in die Sparte Seniorenversicherungen eingeordnet werden kann. Stattdessen macht die Hausratversicherung in allen Lebenslagen und vor allem in jedem Lebensalter Sinn. Für Senioren ist sie deshalb besonders wichtig, weil sich finanzielle Schäden aufgrund eines Brandes oder Einbruches nur noch schwer ausgleichen lassen. Wer gerne möchte, dass das Eigentum gegen alle Eventualitäten abgesichert wird, der sollte sich eine Hausratversicherung anschaffen. Wichtig: Dokumentieren Sie vor allem Ihr wertvolles Eigentum genau, dass sie im Fall der Fälle genau nachweisen können, was ersetzt werden muss.

Die Pflegezusatzversicherung

Die Pflege wird in Deutschland immer teurer. Wer seine Angehörigen entlasten möchte und auch bei einer eventuellen Pflegebedürftigkeit gut wegkommen will, der kann eine Pflegezusatzversicherung abschließen. Meistens reichen die klassischen Leistungen aus der gesetzlichen Versicherung für die Pflege nicht aus, um alle Kosten zu decken. Umso wichtiger ist die private Vorsorge. Kinder und Enkel können in finanzieller Hinsicht sorgenfreier leben, wenn Sie sich frühzeitig um diese Versicherung kümmern. Leider ist die Pflegezusatzversicherung im Vergleich zu anderen Seniorenversicherungen recht teuer.